Aktuelle Musik Veranstaltungen / Lesungen / Ausstellungen / Vernissagen


VERANSTALTUNGEN - TICKET HIER SICHERN

VERANSTALTUNGEN - ARCHIV



WULLI WULLSCHLÄGER UND SONJA TONN - 18.4.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 15,-Euro

Freitag, 2.11. Beginn 19:00 Uhr Eintritt 15,-

LIEBLINGSLIEDER FÜR LIEBLINGSMENSCHEN und eine Hommage an eine ganze Region - Wulli Wullschläger & Sonja Tonn


Ina Müller hat es vorgemacht und mit Ihrer Liebe zu Sylt die Nation angesteckt. Wulli & Sonja tun es ihr mit „Herzensland“ gleich. Wobei vor allem Sonja mit ihrer rauchigen, wuchtigen Stimme einer Frau Müller in nichts nachsteht.
Zusammen mit Wullis einzigartigem, percussivem und phantasievollem Gitarrenspiel ist das Duo quasi grenzenlos.

Mit Witz, Charme und einer mitreißenden Energie machen die beiden Vollblutmusiker Ihre Konzerte zu einer Unterhaltungsshow, die lange nachwirkt.
Wenn Musik die Seele berührt und die beiden Stars der Show die Lachmuskeln kitzeln, wenn man aus dem Konzert geht und das Gefühl hat, Freunde gefunden zu haben, die authentisch, nahbar und echt mit dem Publikum in Dialog treten und einladen zum Mitfeiern, dann war das ein Konzert von Wulli & Sonja.

Zu viele Superlative? Dem halten die beiden mit ihren Auszeichnungen entgegen. So trägt Wulli den Ehrenbrief Kultur der Stadt Erlangen und beide zusammen wurden zu Rittern des geschliffenen Wortes und der spitzen Zunge geschlagen.
Neben ihren eigenen Liedern überraschen sie immer wieder mit völlig außergewöhnlich arrangierten Coverstücken im unverwechselbaren Wulli & Sonja-Stil, wobei jeder Abend anders und aufregend ist.
Keine abgespielte, einstudierte Retorten-Show, sondern immer und zu 100% die beiden Musiker Wulli & Sonja.

Sie brauchen keine große technische Ausstattung. Die beiden rücken an mit zwei Gitarren, einer Ukulele und ihren Stimme und sie gehen erst wieder, wenn auch der letzte Zuschauer gebannt auf seinem Stuhl sitzt und am liebsten bleiben möchte.




MUSIKALISCHE KOSTBARKEITEN AUS KLASSIK UND ROMANTIK - 26.4.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 18,-Euro

Freitag, 26.04. Beginn 19:00 Uhr Eintritt 18,-

"MUSIKALISCHE KOSTBARKEITEN AUS KLASSIK UND ROMANTIK"

Andreas Deindörfer Violoncello und Ludwig Frank Klavier

Temperamentvolles, einfühlsames Spiel der Werke von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy, A. Dvorák, E. Elgar u. a..

Der aus Nürnberg stammende Andreas Deindörfer war Mitglied im Bayer. Landes-Jugendorchester und studierte am damaligen Nürnberger Meistersinger-Konservatorium; dann an der Musikhochschule Detmold neben Violoncello auch Kammermusik. Es folgten Meisterkurse bei namhaften Celloprofessoren wie Raphael Sommer (Kanada) oder Werner Thomas.
Deindörfer wirkt als Cellist u. a. im Flensburger Streichquartett und gibt Konzerte in der Schweiz, in Bulgarien und Dänemark. Als langjähriges Mitglied im Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester hat er seit 2010 die Stelle des stellvertr. Solocellisten inne. Daneben setzt er sich für Alte Musik auf historischen Instrumenten und entsprechender Aufführungspraxis ein.

Ludwig Frank begann sein Musikstudium am damaligen Meistersinger-Konservatorium. Klavier, Kammermusik und Schulmusik studierte er an der Münchner Musikhochschule. Als Stipendiat des DAAD belegte er als Triopartner Meisterkurse beim Janácek-Quartett in Brünn/Tsch. und beim Beaux-Arts-Trio in Freiburg/Br. Fast 20 Jahre wirkte er mit im "Regensburger Klaviertrio" und tritt mit Mitgliedern der Nürnberger Symphoniker, der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie dem Münchner Rundfunkorchester auf. Auch als Liedbegleiter ist er gefragt. Konzerte führten ihn durch ganz Deutschland, England, Schottland, Frankreich und Tschechien. Es liegen auch Schallplatten-, CD- und Rundfunkaufnahmen vor. Ludwig Frank war als Gymnasiallehrer und Fachbetreuer für Musik an der evang. Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg tätig.
Die Künstler unterhalten Sie mit Werken von Beethoven, Mendelssohn-Bartholdy, A. Dvorák, E. Elgar u. a. und bestechen durch ihr temperamentvolles, einfühlsames Spiel.



ROMANTISCHE VIOLA - 3.5.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 18,-Euro

Freitag, 26.04. Beginn 19:00 Uhr Eintritt 18,-

"ROMANTISCHE VIOLA" Christian Heller Viola und Ludwig Frank Klavier

Auf dem Programm stehen Werke von W.A. Mozart, R. Schumann, A. Dvorák und F. Kreisler.

Christian Heller schloss sein Studium an der Musikhochschule Freiburg/i.Br. und am Salzburger "Mozarteum" mit dem Konzertexamen ab. Es folgten ein Dirigierstudium bei M. Gielen und das Studium "Alter Musik" bei N. Harnoncourt, dem weltweit gefragten Spezialisten.
Er ist langjähriges Mitglied der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie der "Neuen Nürnberger Ratsmusik" und wirkt pädagogisch als Lehrbeauftragter für Violine, Viola und Kammermusik an der UNI Erlangen-Nürnberg. Derzeit ist er auch als Künstlerischer Geschäftsführer der Nürnberger Staatsphilharmonie sowie des Orchester Fördervereins tätig. Es liegen Rundfunk- und CD-Aufnahmen mit dem "Ensemble ALLEGRA", dem Kammerorchester "Wiener Akademie" und dem "Concilium Musicum" Wien u. a. vor.
Konzerte führten Christian Heller durch Europa, Asien, Nord- und Südamerika.

Sein Partner am Klavier ist der aus Nürnberg stammende Pianist Ludwig Frank. Er begann sein Musikstudium am damaligen Meistersinger-Konservatorium, bevor es mit Klavier, Kammermusik und Schulmusik an der Münchner Musikhochschule weiterging.
Als Stipendiat des DAAD belegte er als Triopartner Meisterkurse beim Janácek-Quartett in Brünn/Tsch. und beim Beaux-Arts-Trio in Freiburg/Br. Fast 20 Jahre wirkte er mit im "Regensburger Klaviertrio" und tritt mit Mitgliedern der Nürnberger Symphoniker, der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie dem Münchner Rundfunkorchester auf.
Auch als Liedbegleiter ist er gefragt. Konzerte führten ihn durch ganz Deutschland, England, Schottland, Frankreich und Tschechien. Es liegen auch Schallplatten-, CD- und Rundfunkaufnahmen vor. Ludwig Frank war als Gymnasiallehrer und Fachbetreuer für Musik an der Evang. Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg tätig.
Lassen Sie sich vom samtig dunklen Klang der Viola betören!



LIEBLINGSLIEDER UND LIEBLINGSGEDICHTE zum Muttertag - 12.5.2019 - 17:00 Uhr - Eintritt 28,- Euro

Sonntag, 12.5. Beginn 17:00 Uhr Eintritt 28,-

„Liebeslieder und Lieblingsgedichte“- zum Muttertag

Beate Roux, Eva Steines, Nadine Panjas.

Ein unterhaltsames Dreierlei von Musik, Lyrik und Genuss

Die drei Damen laden Sie herzlich ein mit ihnen den Muttertag bei Schlagern, Songs, Texten und erfrischenden
Überraschungen zu genießen...
Unterhaltsam bis nachdenklich, aber immer mit einer heiteren Note , sowohl in Musik als auch
Literatur.
Sie versüßen allen Müttern und natürlich auch allen anderen Gästen diesen besonderen Tag literarisch-musikalisch!
Eine kleine kulinarische Überraschung sorgt für den laiblichen Genuss mit Fingenfoot und Champagner

Einmal ein ganz anderer Muttertag!



KLEZMERON NÜRNBERG - 17.05.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 15,-

Freitag, 17.5. Beginn 19:00 Uhr Eintritt 15,-

KLEZMERON NÜRNBERG

Jan Feldmann, Jakiv Ostrovskyy und Zoran Vasic

Die Musik Band "KLEZMERON" gründete sich im Projekt der Stadt Nürnberg "Kultur ohne Grenzen". Die Mitglieder der Gruppe nahmen Teil an dem grössten Kulturprogramm der zentraljüdischen Gemeinde in Berlin.
In dem Zeitraum von 2010 - 2014 veranstalten die Musiker 15 Konzerte in verschiedenen Städten: Nürnberg, Essen, Köln, Bremen, Hannover, Braunschweig und Regensburg. Der Band umfasst verschiedene Kombinationen von Musik Instrumenenten: Contrabass, Geige, Viola, Clarinete, Piano und Gitarre.







ZAUBER DER OBOE - 31.5.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 18,-

Freitag, 31.5. Beginn 19.00 Uhr Eintritt 18,-

„ZAUBER DER OBOE" - Birgit Heller-Meisenburg Oboe und Ludwig Frank Klavier

Auf dem Programm stehen Werke von J.S. Bach, W.A. Mozart, R. Schumann, J.- P. Dutilleux u. a.

Birgit Heller-Meisenburg studierte u.a. an der Musikhochschule Freiburg/i.Br. bei H. Holliger mit Abschluss Konzertdiplom und am Salzburger "Mozarteum". Ihr besonderes Interesse gilt der Barockoboe (Studien an der "Hochschule für Musik und darstellende Kunst" Wien) und der Aufführungspraxis "Alter Musik" mit Studien bei N. Harnoncourt, der als Spezialist darin weltberühmt wurde. Die Künstlerin versieht Lehraufträge an der "Hochschule für evang. Kirchenmusik" Bayreuth und an der Musikhochschule Nürnberg. Sie wirkt mit beim "Concilium Musicum" Wien, bei der "Wiener Akademie", der "Salzburger Hofmusik" u.a. Zudem betreibt sie eine rege Kammermusiktätigkeit mit dem "Ensemble ALLEGRA" Nürnberg.

Birgit Heller-Meisenburg ist Gründungsmitglied der "Neuen Nürnberger Ratsmusik". In der Oboenschule "Accelerando" stellt sie ein neuartiges päd. Konzept für junge Oboisten im Grundschulalter vor.
Als Solistin und Kammermusikerin tritt sie in ganz Europa, USA und Afrika auf und ist auf CD und in Rundfunkaufnahmen zu hören.

Ihr Partner am Klavier ist der aus Nürnberg stammende Pianist Ludwig Frank. Er begann sein Musikstudium am damaligen Meistersinger-Konservatorium, bevor es mit Klavier, Kammermusik und Schulmusik an der Münchner Musikhochschule weiterging.
Als Stipendiat des DAAD belegte er als Triopartner Meisterkurse beim Janácek-Quartett in Brünn/Tsch. und beim Beaux-Arts-Trio in Freiburg/Br. Fast 20 Jahre wirkte er mit im "Regensburger Klaviertrio" und tritt mit Mitgliedern der Nürnberger Symphoniker, der Staatsphilharmonie Nürnberg sowie dem Münchner Rundfunkorchester auf.
Auch als Liedbegleiter ist er gefragt. Konzerte führten ihn durch ganz Deutschland, England, Schottland, Frankreich und Tschechien. Es liegen auch Schallplatten-, CD- und Rundfunkaufnahmen vor. Ludwig Frank war als Gymnasiallehrer und Fachbetreuer für Musik an der Evang. Wilhelm-Löhe-Schule Nürnberg tätig.

Erfreuen Sie sich am Zauber der Oboe mit ihrem geschmeidigen, hellen Klang! Ein musikalisches Feuerwerk erwartet Sie!



FOLK AND MORE - 7.5.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 15,-

Freitag, 07.06. Beginn 19:00 Uhr Eintritt 15,-

"Folk and more" Jubiläumskonzert - 35 Jahre Horst Schroll

Humorvolles und Hintergründiges aus Deutschland und Gefühlvolles von der grünen Insel.



MUDDY WHAT? - 14.5.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 15,-

Freitag, 14.06. Beginn 19:00 Uhr Eintritt 15,-

MUDDY WHAT? Ina und Fabian Spang, Michi Lang

Sie lieben die Wurzeln des Blues, machen ihn ein bisschen jünger und schenken ihm Funky Akzente….atmosphärisch-dichtes Musizieren mit einzigartigem Sound

Was ihre Konzerte so besonders macht? Traumwandlerisches Zusammenspiel zwischen dem Geschwisterpaar Ina und Fabian an Gitarre, Mandoline und Gesang. Michi am Bass und Hubert mit unglaublichem Gefühl an der "Mundharmonika". Egal, ob Blues-Traditional, Bluesrock mit Funk-Färbung oder Singer/Songwriter-Ballade – auf der Bühne findet keine Leistungsschau statt, sondern atmosphärisch-dichtes Musizieren. Sie machen sich das Repertoire großer Blues-Interpreten wie Son House, Willie Dixon, Albert Collins, Jimi Hendrix, Bob Dylan oder den Rolling Stones zu Eigen. Ihr einzigartiger Sound entfaltet seine Wirkung zwischen den Tönen, in den Pausen, im Nachklang.

Apropos Klang: Viele Gitarren von MUDDY WHAT? sind Einzelanfertigungen, in der hauseigenen Werkstatt hergestellt. Inas neuestes Modell ist sogar selbst designt. Man hört die Liebe zum Detail in jedem Moment. Nicht nur beim Interpretieren und Umdeuten von Blues- und Rockstandards, sondern auch bei ihren Eigenkompositionen. Dabei zerfließen die Grenzen zwischen altem und neuem Material. Was zeigt: Das schicke Retro-Etikett wird dem Blues nicht gerecht. Diese Musik ist und bleibt zeitlos.

Nicht nur beim Interpretieren und Umdeuten von Blues- und Rockstandards, sondern auch bei ihren Eigenkompositionen. Dabei zerfließen die Grenzen zwischen altem und neuem Material. Was zeigt: Das schicke Retro-Etikett wird dem Blues nicht gerecht. Diese Musik ist und bleibt zeitlos.



SOUNDS OF LATIN - 21.6.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 15,-

Freitag, 21.6. Beginn 19:00 Uhr Eintritt 15,-

"Sounds of Latin" Heike Friedrich , Roland Kühleisen, eventuell auch Arnold Gräf

Samba, Bossa Nova, Jazz, Gibsy Swing etc.

"Sounds of Latin" sind bekannt für ihre außergewöhnliche musikalische Bandbreite, die von populärer Musik aus Kuba, über Samba und Bossa Nova aus Brasilien, Jazz Standards, Gipsy Swing bis hin zu R&B reicht.
Heike Friedrich (Gesang & Percussion) und Roland Kühleissen (Gitarre & Gesang) bilden das Herz der Band. Gemeinsam mit Arnold Gräf (Kontrabass & Gesang) begeistern SoL seit über fünf Jahren ihr Publikum mit erstklassigem Gitarrensound, knackigen Latin-Rhythmen und mehrsprachigem Gesang.



BEY BEY - 27.9.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 15,-

Freitag, 27.09.2019 Beginn 19:00 Uhr Eintritt 15.-

Akustikpop von byebye Oliver Haas, Tim Ludwig aus Leipzig

Das Deutschpop-Duo liebt das Understatement - und das Publikum liebt ihre Selbstironie. Oft genug treffen sie damit den Nagel auf den Kopf, schreiben von den Träumen und Ängsten ihrer Generation und widmen sich mit dem neuen Video einer Thematik, die Viele im Moment beschäftigt: Verpackungsmüll und Abfall – die Hinterlassenschaften einer globalisierten und entwickelten Welt, für die das allgemeine Bewusstsein endet, sobald sie in der Tonne landen.
Neben zahlreichen Publikums- und Jurypreisen machte sich das Duo als Gewinner beinahe aller deutschen Musik-Slam-Contests einen Namen der Kult-Battle- und Poetryslam-Szene. Das aktuelle Album „Eine dir unbekannte Band“ wurde für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und in Presse und Radio für die deutschen Texte gelobt.

byebye wollen mit ihren Songs mehr schaffen, als nur ein Produkt - mehr als eine CD, eine MP3 oder einen Stream im Netz. Die Musik soll hängen bleiben und etwas mitreißen. Dafür standen sie seit 2012 über 700 Mal auf der Bühne und reisen durch die Republik – frei nach dem Motto: „Unterwegs ist das neue Zuhause“ - oder eben „Komm schon, schau her! Sieh dir die Welt mal an und komm näher!“



DUETTO TRAVERSALE - 11.10.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 18,-

Freitag, 11.10.2019 Beginn 19:00 Uhr Eintritt 18,-
Duetto Traversale – Annette Hölzl Piano, Marius Hamann Schlagzeug

Fusion von Klassik und Jazz mit Popelementen

Annette Hölzl wagt die These: „Mozart wäre heute ein Popstar!“

Die Komponistin nimmt rasante Abkürzungen quer durch die Jahrhunderte und kreiert spannende und innovative Hybride mit eingängigen Pop- und Jazz-Melodien: Bach auf dem Highway to Hell, die Elise von Beethoven tanzt Ragtime und Mozart meets Boogie Woogie.
Ihr Schlagzeuger Marius Hamann liefert den Groove von Swing bis Funk dazu. Zusammen kreieren sie einen spannenden und innovativen Mix. Sie lassen Mozart mit Dave Brubeck vierhändig spielen und mischen Beethoven mit den Rolling Stones, um alle am Ende in einer gemeinsamen Jam Session zu musikalischen Verbündeten zu vereinen. Ein spritziger, vielschichtiger und intelligenter Dialog zwischen den Musikern und der Musik, zwischen Stilen und Rhythmen, zwischen Klassik, Jazz und Pop, den es so kein zweites Mal gibt.



MAJA TAUBE - METAMOTPHOSEN - 18.10.2019 - 19:00 Uhr - Eintritt 18,-

Freitag, 18.10.2019 Beginn 19:00 Uhr Eintritt 18,-

Metamorphosen – Maja Taube Harfe

Außergewöhnliches Harfenerlebnis



AUSSTELLUNGEN

1. Wie Neues in die Welt kommt - 17.1. - 8.5.2018

KREUZ+QUER, Haus der Kirche, Bohlenplatz1, Erlangen

2. Sein 1.4.-15.4.

Interpretationen zur Auferstehung
Georgskirche, Kammerstein

3. offenes Atelier im Landkreis Roth 28.-29.4.

Atelier&Galerie KUNSTRAUM, Heidenbergstr. 8, Kammerstein

Gastkünstler: Renate Mühlöder, Roth Keramik
Kerstin Knappe, Schwabach Steinbildhauerei

4. Sommerfrische 25.6. - 30.7.2018

Malerei Uschi Heubeck und Keramik Renate Mühlöder
Galerie KUNSTRAUM, Auf der Aich 8, Schwabach

5. Alles Neu 27.7. - 19.9.

Jahresausstellung Kunstverein Spectrum
Residenz Hilpoltstein

6. goldrichtig 4. - 31.8.

Malerei Uschi Heubeck und Keramik Renate Mühlöder
Galerie KUNSTRRAUM, Auf der Aich 8, Schwabach

7. unlimited 6.-19.9.

Jahresausstellung Kunstverein Facetten
Kunst Schranne, An der Schraqnne 12, Weißenburg





VERNISSAGEN

Dämnachst...

6.September 19:00 Uhr

unlimited Jahresausstellung Kunstverein Facetten

Kunst Schranne, An der Schranne 12, 91781 Weißenburg in Bayern

16.September 11:00 Uhr

3. Kammersteiner Energietag trifft Synergie
Energiespar Festival Energiebündel Landkreis Roth

Teilnahme mit Lebensenerie tanken, Design-Recycling, Refill Stadtion, Lesezeichen aus und weitermalen
Atelier und Galerie KUNSTRAUM, Heidenbergstr. 8, 91126 Kammerstein

19.November 19:00 Uhr

Kunstausstellung zum Kammersteiner Waldmarkt
20 Künstlerinnen und Künstler aus der Metropolregion stellen aus. Keramik, Holz, Malerei, Objekte, Fotographie.